Gästebuch Archiv 

neues Gästebuch ab 25.12.2018

Kommentare: 13
  • #13

    Andreas Stettler (Donnerstag, 20 Juni 2019 17:19)

    zum "offenen Brief" des CSEB Sekretärs..
    Im Formular zur Verhaltensprüfung heisst der Punkt 7 Spiel- und Apportiertrieb.
    Der Sekretär schreibt selber: Das Nachspringen nach einem geworfenen Gegenstand ist eine Eigenschaft die praktisch jedem Hund eigen ist. (Also natürlich, trieb/ angeboren)
    Dann weiter: Als langjähriger Züchter und Hundeführer dürfte es für dich ein leichtes sein, Jessy das Apportieren beizubringen. ???
    Wollen sie jetzt das Wesen des Hundes prüfen, oder die Fähigkeiten des Besitzers?

    --> UND: Die GV, an der dieses Thema hätte behandelt werden sollen, ist im Mai gewesen.. Was ist denn jetzt der Stand? Schweigen?
    Immerhin ist die Adresse wieder auf der Homepage des Clubs.

  • #12

    Andreas Stettler (Dienstag, 18 Juni 2019 22:10)

    Schlimm wenn ein so erfahrener Züchter, so übel behandelt wird. Die O punkte bedingen den Zuchtausschluss der Hündin obwohl sie schon 30 Punkte hatte. Logisch dass man sich (vorallem unter diesen gegebenheiten) wehrt. Dass dann der Präsident nicht nach einer gütlichen Einigung sucht, sondern den Clubausschluss und den Verbandsausschluss erreichen WILL, was zur Löschung des Zwingers und Zuchtverbot führt, ist ungeheuerlich und nichts anderes als böswillig.

  • #11

    Angela & Armin Huber (Dienstag, 05 Februar 2019 11:47)

    Lieber Emil und liebe Hannelore, anhand des angelegtes Dossiers kann jeder nachvollziehen, dass der Präsident des Clubs Epagneul Breton darauf zielt Deine Person als Züchter zu schädigen. Wir sind bestürzt und wünschen uns, dass der Präsident einlenkt und es zu einer befriedigenden Einigung mit Dir kommt!
    Die Rasse Epagneul Breton beaucht Dich als Züchter!
    Wir bleiben dran!
    Angela & Armin

  • #10

    Ignaz (Mittwoch, 30 Januar 2019 15:31)

    Hallo Emil
    Sorry für meine Hundenamenverwechslung.
    Im vorigen Gästebucheintrag in der leidigen Kontroverse mit dem CsEB handelt es sich richtigerweise um die Hündin Jessy du Bois de Finges, und nicht um Gina du Bois de Finges, wie von mir geschrieben.
    Viel Erfolg und Freude an euren tollen Hunden.
    Gruss Ignaz

  • #9

    Ignaz (Mittwoch, 30 Januar 2019 11:53)

    Hallo Emil
    Mit Unverständnis hab ich deine News gelesen. Das man dich seitens des Club so behandelt, sind doch deine langjährigen Verdienste um diese so wunderbare Hunderasse allseits bekannt. Da bleibt nur ein Kopfschütteln übrig. Absolut dein Recht, gegen die Wesensprüfung deiner Hündin Gina Rekurs einzulegen. Ein Hund sollte ja untrainiert an so eine Wesensprüfung bewertet werden, haben doch alle Hunde dieser Rasse ein sehr lebhaftes Temperament, doch mit intensiven Training ist einiges möglich.Daher dein Rekurs gegen das Urteil gerechtfertigt.
    Deine Welpen werden seit Jahren erfolgreich geführt, sei es als Lawinenhunde, Schweisshunde und als treue Begleiter auf der Jagd und der Wildhut.
    Dich noch als anerkannter und erfolgreicher Züchter von der Züchterliste zu entfernen, die letzte Unverfrorenheit eines selbstherrlichen Clubpräsidenten, ungeheuerlich.
    Das dient in keiner Art und Weise zum Wohle des Clubs und einer wunderbaren Hunderasse, wie es die Epangneul Bretons sind.
    Hoffe Emil, dass Du in dieser Angelegenheit, in meinen Augen eine Lapalie, zu deinem Recht kommst.
    Gruss Ignaz

  • #8

    Marianne (Freitag, 18 Januar 2019 13:11)

    Salü Emil gratuliere dir zu deinen super Hunden. Schade das dir vom Clubvorstand so übel mitgespielt wird. Hoffe das der Präsident von sich aus zurücktritt. Es kann ja nicht sein das einer der keine Ahnung vom Reglement hat auf so einem posten ist. Es wäre an der zeit das sich das SKG einmischt. Viel glück

  • #7

    Bloch Françoise (Dienstag, 08 Januar 2019 21:53)

    Cher Emil,
    Une amie a pu me traduire toute ta correspondance avec le club, et j’ai bien compris qu’il y avait une injustice envers toi et Jessy.
    J’ai fait une expo avec Gibbs en 2012 à Fribourg, il avait environ 6 mois. J’ai eu ce jour là l’occasion de rencontrer Alain Rossier, membre du comité du club. Ce monsieur m’a demandé d’ou venait mon chien et je lui ai dit de l’élevage d’Emil Plaschy. Il m’a alors répondu que mon chien était bien, que j’avais de la chance parce que en général les chiens d’Emil Plaschy étaient trop fin et trop long. Je n’ai pas compris sur le moment, mais aujourd’hui je constate qu’il y avait déjà de la jalousie à cette époque.
    Car comment Emil, as-tu pu tout gagner, si tes chiens n’étaient pas dans le standard de la race ?
    Quand à l’examen de Jessy tu as entièrement raison de ne pas accepter le résultat. Comment peut-on mettre 0 points à une chienne qui a montré de l’interet, de la curiosité et de la joie dans un exercice. Un minimum de 3 points aurait été beaucoup plus juste à mon avis.
    Je te soutiendrai jusqu’au bout dans ta démarche. Sache que j’ai envoyé ma démission au club de l’épagneul Breton, je ne peux pas rester membre d’un club où une telle injustice existe.
    Salutations et à très bientôt
    Françoise Bloch

  • #6

    Corinne (Sonntag, 06 Januar 2019 14:28)

    Danke lieber Emil und Hanni, dass ich eure Welpen besuchen durfte! Sie sind der Hammer! ❤️Zuckerschock❤️ Bis bald

  • #5

    Angela & Armin Huber (Samstag, 05 Januar 2019 16:40)

    Lieber Emil
    Es ist bedauerlich, wie der Vorstand des Vereins mit seinen Mitgliedern umgeht! Jetzt versteht wir auch den Grund, warum die Mitgliederzahl schrumpft.
    Wir kennen Dich als hervorragenden Zuchtexperten und werden Dich weiterhin empfehlen. Wir wünschen Dir viel Kraft in diesem Kampf und erwarten vom SKG einen Entscheid zu Deinen Gunsten!
    Angela und Armin

  • #4

    Roux Marie-Lou, Grimisuat - Valais (Donnerstag, 03 Januar 2019 11:58)

    Cher Emil,

    il m'aura fallu du temps pour tout lire tes news et bien comprendre de quoi il s'agissait....et je suis choquée par la démarche entreprise par le club contre ton élevage! Choquée qu'on puisse ainsi remettre en question tes qualités d'éleveurs, alors que tes chiens sont juste exceptionnels! Je peux en témoigner par ma chienne Milou, acquise chez toi en décembre 2016! Il est évident que dans "cette affaire" on aimerait te faire taire alors que tes connaissances et compétences en la matière ne devraient plus être à prouver. Tu as raison de te battre pour cette magnifique race qu'est l'épagneul breton! Je ne peux que recommander ton élevage et ta bienveillance envers tes chiens, et je te souhaite sincèrement que toute cette affaire trouve une issue positive pour toi et Annelore car le travail que vous fournissez depuis tant d'années pour mettre en avant l'épagneul breton est colossal, qu'on se le dise!

    Meilleures salutations

  • #3

    Pädy und Mirjam Odermatt (Mittwoch, 02 Januar 2019 21:28)

    Hallo Emil
    Vor Jahren die Riesen Geschichte von deinem tollen Wildpark wo einzelne Personen (sogar Amtspersonen!!!) willkürlich gegen Dich gehandelt und entschieden haben.....Schlussendlich hat sich dies Dank Deiner Hartnäckigkeit und deinem Mut rechtlich gegen diese Personen vorzugehen ausbezahlt.
    Wenn ich diese Geschichte anhand der Dokumente lese habe ich Mühe und frage mich ab diesem Verein (der sonst schon nicht viele Mitglieder hat) resp. dessen Präsidenten wie er mit seinen Mitgliedern umgeht....
    Ich hoffe der SKG ist einsichtig und entscheidet sich zu deinen Gunsten....
    (Es wäre ja ein Witz für den Club, wenn ein so langjähriger Zuchtexperte und Züchter keine Ahnung von den ganzen Wesensprüfung hat, resp. diese nicht richtig einschätzen kann...)
    Wie Du Emil in einem deiner Briefe geschrieben hast, steht in der Statute der Satz der Präsident setzt sich für das Wohl der Vereinsmitglieder ein,...das scheint mir hier nicht wirklich der Fall,...Es ist ebenfalls eine Frechheit, dass du ohne Information von der Züchterliste im Internet entfernt wurdest. (Das ist von Seite des Vereins mehr als respektlos)
    Fazit:
    Unser Hund den wir vor 7 Jahren bei dir gekauft haben ist ein 1A Hund....deshalb werden wir Dich immer wieder gerne als top Züchter weiterempfehlen.
    Emil wir werden diese Geschichte weiterverfolgen und drücken Dir und der Gerechtigkeit die Daumen.

  • #2

    Rolf (Donnerstag, 27 Dezember 2018 13:17)

    Ich habe gerade die NEWS gelesen.
    Ich verstehe nicht womit euer Vorstand ein Problem hat , außer mit sich und seinen Auslegungen. Es wurde von Deiner Seite aus her keinerlei Drohungen oder sonstiges ausgesprochen. Ich persönlich finde, dass er dich aus dem Club haben " drängen " will da Du mit mehr Sachverstand herangehst als es anderen lieb ist . Ìch kenne Dich jetzt seit wir im Besitz unseres Hundes von dir sind . Für mich bist Du ein absolut integrer Züchter und ein bemerkenswerter Mensch . So wie ich es gelesen habe ist dein Hund zum aportel gelaufen und hat es angezeigt, jagdlich einwandfrei, da ja Vorstehhund. Sie hat Interesse gezeigt, was will er denn ? Adoptieren wird erlernt . Ich frage mich was das in einer Wesensprüfung zu suchen hat, das sollte in der jagdlichen Prüfung stehen. Die Prüfer sollten einmal ihre Einstellung zur Wesensprüfung überdenken. Ansonsten bist du deinen Verpflichtungen nachgekommen . Euer Präsident handelt ziemlich in seinem Sinne was nicht gut für das Clubleben ist.
    Wir würden uns jederzeit wieder einen Hund von Dir holen und wir empfehlen Dich jedem weiter der einen Epagneul Breton aus einer spitzenzucht haben möchte .

  • #1

    Sascha Plaschy (Dienstag, 25 Dezember 2018 09:27)

    Hallo zusammen, ab jetzt könnt Ihr hier Eure Kommentare und Eindrücke ins neue Gästebuch schreiben. Danke zum Voraus